Training Export-Akademie  ›  e-Learning  ›  Spitzencluster MicroTEC Südwest MOAS

e-Learning

Spitzencluster MicroTEC Südwest MOAS

 

Export-Akademie Baden-Württemberg GmbH ist seit 1. Juli 2011 Projektpartner im Spitzencluster im MicroTEC Südwest.

 

2007 wurde der Spitzencluster-Wettbewerb unter dem Motto "Deutschlands-Spitzencluster - Mehr Innovation. Mehr Wachstum. Mehr Beschäftigung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen.

 

2010 war MicroTEC Südwest einer der Gewinner in diesem Wettbewerb, mit dem Ziel, MicroTEC Südwest zur internationalen Spitze im Bereich der Mikrosystemtechnik auszubauen.

Das Spitzencluster MicroTEC Südwest umfasst insges. 32 wissenschaftliche Einrichtungen, Hochschulen und Universitäten, sowie über 350 Produktions- und Dienstleistungsunternehmen schwerpunktmäßig aus den Branchen Automotive, Life Sciences / Medizintechnik, Maschinenbau / Produktionstechnik und Automationstechnik / Sensorik.

Koordiniert und geleitet werden alle Aktivitäten innerhalb des Clusters vom Fachverband MST BW (Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e.V.) mit Sitz in Freiburg.

MicroTEC Südwest untergliedert sich in 4 Leitthemenschwerpunkte (Gesundheit, Produktionstechnologie, Integrationsplattform SSI und Qualifizierung).

Die Export-Akademie Baden-Württemberg GmbH ist einer von 4 Partnern im Projekt MOAS - MicroTEC Online Academy & Services (MircoTEC Leitthema Qualifizierung). Die weiteren MOAS-Verbundpartner sind Hochschule Furtwangen (HFU Akademie, Furtwangen), Institut für Mikrosystemtechnik (IMS, Stuttgart) und Karlsruher Institute of Technology (KIT, Institut für Berufspädagogik und Fernstudienzentrum, IBP / FSZ, Karlsruhe).

Das Spitzencluster MicroTEC strebt

  • eine Stärkung der internationalen Markt- und Wettbewerbsposition,
  • den Ausbau der Kompetenzen und Innovationskapazitäten sowie
  • eine Verbesserung von Ausstrahlung und Attraktivität an.

Kompetenzen, deren Nutzung und Weiterentwicklung sind die Grundlage für Innovationsprozesse. Innovationsprozesse ihrerseits bilden die Grundlage für eine nachhaltige ökonomische und soziale Entwicklung der Clusterregion.

Kompetenzen setzen Wissen und dessen stetige Weiterentwicklung durch Lernen und Forschen voraus. In einem hochgradig interdisziplinären Bereich, wie der Mikrosystemtechnik, ist Lernen ein wichtiger Faktor, um Innovationsprozesse zu unterstützen. An dieser Stelle setzt das Leitthema „Qualifizierung" an. 

Anforderungen an Maßnahmen für ein nachhaltiges Lernen im Kontext von MircoTEC Südwest sind:

  • Modularität und gezielte Auswahlmöglichkeiten von Lerninhalten und Lernmethoden,
  • Praxisorientierte Lerninhalte und arbeitsprozessbegleitende Lernmöglichkeiten,
  • Pragmatische Lösungen mit geringen technischen und methodischen Einstiegsschwellen für alle Beteiligten,
  • Orientierung an Lernbedarfen der Teilnehmer/innen und an den wirtschaftlichen und inhaltlichen Bedarfen der Unternehmen.

Von modernen Bildungsangeboten wird erwartet, dass sie den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Lernenden flexibel angepasst werden können. Hierzu sind Online- und Blended-Learning-Angebote ideal geeignet.

Ihr Ansprechpartner:Bertram Lohmüller, bertram.lohmueller(at)eabw.org 

Tel. 07071-54999-20